Koblenz/Mainz

Proteste: Die Justiz geht mit Rot-Grün hart ins Gericht

Die Justiz, aber auch Kammern sowie Oberbürgermeister und Landräte bieten der neuen rot-grünen Landesregierung die Stirn: Bis zu 3000 Menschen haben nach Polizeiangaben in der Justizhauptstadt Koblenz dagegen protestiert, den Sitz von Oberlandsgericht (OLG) und Generalstaatsanwaltschaft Koblenz ins mehr als 200 Kilometer entfernte Zweibrücken zu verlegen. Solche Demonstranten hat Koblenz, aber auch Rheinland-Pfalz noch nicht gesehen: Unter ihnen sind unzählige Richter, Notare, Staatsanwälte sowie Anwälte in ihren schwarzen Roben.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net