Trier

Pornofotos: Gefängnisbeamtin verliert Job wegen Affäre mit Häftling

Sie hatte Pornofotos von sich selbst einem Gefangenen überlassen: Das Verwaltungsgericht Trier hat eine Gefängnisbeamtin wegen Verstoßes gegen das Distanzgebot aus dem Dienst entfernt. Sie hatte nach Mitteilung des Gerichts vom Montag mehrere Monate lang eine Liebesbeziehung mit einem Häftling in einem Gefängnis „der Rheinschiene“ gehabt.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net