Archivierter Artikel vom 03.06.2019, 18:27 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Politikwissenschaftler Jun: Warum die SPD in der Krise ist

Die SPD erlebt wieder einmal eine Schockstarre. Partei und Fraktion brauchen eine neue Führung. Die erste Frau an der Spitze hat aufgegeben. Damit ist auch die Zukunft der Großen Koalition vage. Was und wen braucht die SPD jetzt? Und wäre das „Raus aus der GroKo“ ihr Allheilmittel? Wir sprachen mit dem Trierer Politikwissenschaftler Uwe Jun. Der Experte sieht in Neuwahlen keine Wende zum Besseren für die Partei. Und: „Die Große Koalition hat den geringsten Anteil an ihren Problemen“, sagt Professor Jun.

Von Ursula Samary Lesezeit: 3 Minuten