Archivierter Artikel vom 17.11.2017, 21:20 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

„Pinkel-Maut“: Kabarettist verklagt das Land

Er nennt sie „Pinkelverbrecher“ und „Krawattenarschlöcher“: Wenn Kabarettist Rainald Grebe (46) auf die Chefetage von Sanifair zu sprechen kommt, platzt ihm der Kragen. Einmal pinkeln? 70 Cent! Grebe hält das Geschäftsmodell der WC-Betreiber für einen tagtäglichen Skandal an deutschen Autobahnen. Er zitiert Artikel 1 des Grundgesetzes und brüllt: „Die Würde des Notdürftigen ist unantastbar!“

Von Hartmut Wagner Lesezeit: 3 Minuten