Archivierter Artikel vom 22.10.2013, 13:43 Uhr
Daun

Pilzsammlerin findet Schädel: Vermutlich von vermisster Frau

Einen menschlichen Schädel hat eine Pilzsammlerin in einem Waldstück bei Daun in der Eifel gefunden. Es sei nicht auszuschließen, dass es sich um den sterblichen Überrest einer seit Juli vermissten 66-Jährigen aus dem Kreis Daun handle.

 Foto: dpa

Foto: dpa

Das teilten die Staatsanwaltschaft Trier und die Polizei am Dienstag mit. Der Schädel werde nun in der Rechtsmedizin untersucht, sagte ein Polizeisprecher. Zudem werde in dem Wald nach weiteren Körperteilen gesucht. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen gab es zunächst nicht.

Die 66-Jährige war von einem Spaziergang nicht zurückgekehrt und deshalb als vermisst gemeldet worden. Sie habe sich nach Auskunft der Familie oft in dem Waldgebiet aufgehalten, sagte der Polizeisprecher.