Archivierter Artikel vom 25.02.2021, 07:00 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Pieks für JVA-Beamte: Hinter Gittern beginnt das Impfen

Deutlich weniger Besucher, keine Zellen für Ersatzfreiheitsstrafen, weniger Freizeit- und Arbeitsangebote, aber mehr Videotelefonate mit Angehörigen: Die Justizvollzugsanstalten (JVA) haben seit März 2020 viele Anstrengungen unternommen, um gefürchtete Corona-Ausbrüche in ihren Einrichtungen möglichst zu verhindern. Umso erleichterter ist das Justizministerium, dass hinter Gittern heute das Impfen beginnen kann. Der Start ist für das Personal am großen Standort Wittlich mit JVA, Jugendstrafanstalt und Gefängniskrankenhaus. Zudem werden dort die Beschäftigten der JVA Trier geimpft.

Von Ursula Samary Lesezeit: 2 Minuten
+ 4792 weitere Artikel zum Thema