Archivierter Artikel vom 29.10.2013, 10:22 Uhr
Frankfurt/Main

Neue Wirbelgeneratoren: Lufthansa macht Kurzstrecken-Jets leiser

Die Lufthansa rüstet ihre Kurz- und Mittelstreckenflotte um, damit die Maschinen leiser werden.

Die 157 Flugzeuge der Airbus-Typen A 319, A 320 und A 321 sollen Bauteile erhalten, die an bestimmten Stellen die Luft künstlich verwirbeln und so eine starke Geräuschentwicklung an den Unterseiten der Flügel verhindern, teilte das Unternehmen am Dienstag in Frankfurt mit. Im Anflug sinke der Gesamtschallpegel um bis zu 2 Dezibel. Im Rhein-Main-Gebiet beschäftigt das Thema Fluglärm seit vielen Jahren nicht nur die Politik, sondern zunehmend auch die Justiz.

Die Umrüstung der an den Drehkreuzen Frankfurt und München eingesetzten Jets soll zu Jahresanfang 2014 beginnen. Neue Flugzeuge werden künftig gleich mit den neuartigen Wirbelgeneratoren ausgeliefert. Flughafenbetreiber Fraport begrüßte die Neuerung im aktiven Schallschutz. Leisere Flugzeuge müssen geringere Gebühren zahlen.