Archivierter Artikel vom 28.11.2013, 14:58 Uhr
Mainz/Alzey

Nach Rauswurf: Ex-Geschäftsführer des MDK klagt

Der geschasste Geschäftsführer des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) Rheinland-Pfalz wehrt sich vor Gericht gegen seine Kündigung. Der Mann habe Klage eingereicht und zudem Widerspruch gegen seine Amtsenthebung eingelegt, sagte MDK-Verwaltungsratschef Martin Schneider am Donnerstag in Mainz. Er bestätigte damit einen Bericht der Zeitung «Rheinpfalz».

Gundo Zieres.
Gundo Zieres.

Der MDK-Verwaltungsrat hatte Mitte Oktober mit deutlicher Mehrheit die fristlose Kündigung des Geschäftsführers Gundo Zieres beschlossen. Die Vertreter der gesetzlichen Krankenversicherungen zogen damit die Konsequenzen aus einem Bericht des Landesprüfdienstes, der zahlreiche Pflichtverletzungen des Geschäftsführers beanstandet und seine Bezüge als unangemessen hoch kritisiert hatte. Die Geschäftsführung hat kommissarisch die Leitende MDK-Ärztin, Ursula Weibler-Villalobos, übernommen.

Der MDK ist eine Kontroll- und Beratungseinrichtung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen. Er prüft unter anderem die Qualität ambulanter Pflegedienste und berät die Kassen, ob und welche Leistung für einen Versicherten infrage kommt.