Archivierter Artikel vom 27.02.2018, 19:08 Uhr
Plus
Oppenheim

Nach neuen Vorwürfen: SPD geht auf Distanz zu Marcus Held

Der umstrittene Oppenheimer Bürgermeister Marcus Held (SPD) dürfte kurz vor seiner Ablösung stehen. Nachdem am Montag Vorwürfe über eine persönliche Bereicherung Helds bei einem Grundstücksgeschäft bekannt geworden waren, forderte mit dem Kreisverband Mainz-Bingen erstmals ein SPD-Gremium öffentlich seinen Rücktritt. „Wir erwarten, dass sich Marcus Held seiner politischen Verantwortung mit der gebotenen Konsequenz stellt“, sagte der Kreischef, Staatssekretär Salvatore Barbaro: „Ein Rückzug von allen Ämtern ist die einzig akzeptable und verantwortungsgerechte Antwort.“ Selbst Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sagte wörtlich: „Wir sind mehr als irritiert.“

Von Gisela Kirschstein Lesezeit: 3 Minuten