Archivierter Artikel vom 14.02.2020, 09:07 Uhr
Plus
Mainz

Mehrfachstraftäter sollen Mainzer Rosenmontagszug fern bleiben: Polizei spricht nach Datenabgleich 68 Verbote aus

Die Polizei geht nun auch mit Datenauswertungen gegen potenzielle Straftäter an Fastnacht vor. Im Vorfeld der Straßenumzüge wurden die Datenbanken der rheinland-pfälzischen Polizei zielgenau nach Mehrfachstraftätern durchsucht, gab Innenminister Roger Lewentz (SPD) in Mainz bekannt. Im Vorfeld wurden so bereits 68 Aufenthalts- und Betretungsverbote für den Mainzer Rosenmontagszug ausgesprochen.

Von Gisela Kirschstein Lesezeit: 1 Minuten