Archivierter Artikel vom 22.04.2020, 14:49 Uhr
Mainz

Mehr als 5600 Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz – fast 70 Prozent sind schon wieder genesen

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist innerhalb von 24 Stunden um 1,5 Prozent auf 5638 gestiegen. Die Zahl der Todesfälle nahm um 13 auf 130 zu, wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch in Mainz mitteilte.

Eine Eisdiele in Mainz hat über dem Eingangsbereich ein Banner „Alles wird Gut“ hängen.
Eine Eisdiele in Mainz hat über dem Eingangsbereich ein Banner „Alles wird Gut“ hängen.
Foto: dpa

Die meisten Infektionen mit dem Virus wurden in Mainz registriert – bis Mittwoch (10.00 Uhr) waren in der Landeshauptstadt 447 Fälle bekannt. Danach folgten der benachbarte Kreis Mainz-Bingen (348), der Kreis Mayen-Koblenz (335), und der Westerwaldkreis (318). Unter den Todesopfern waren 20 aus dem Westerwaldkreis, 14 aus Mainz und 11 aus Koblenz.

Bei den in den letzten zwei Wochen neu erkrankten Menschen liegt Mainz mit 38 Fällen pro 100.000 Einwohnern an der Spitze, vor dem Kreis Bad Dürkheim (33) und Mainz-Bingen mit 32 Neuinfektionen.

Mehr als zwei Drittel der Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Virus Sars-CoV-2 bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums wieder genesen – 3881 (69%) der bestätigten Infizierten.