Archivierter Artikel vom 16.03.2018, 12:09 Uhr
Plus
Mainz

Mehr Abschüsse: Jäger fordern Prämien im Kampf gegen Schweinepest

Die Jäger in Rheinland-Pfalz fordern im Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest Geld vom Land für jedes geschossene Wildschwein. Das könnte zum Beispiel in Form einer Vermarktungsprämie in Höhe von einem Euro pro Kilogramm Schwarzwild geschehen, sagte Kurt Alexander Michael, Präsident des Landesjagdverbandes, am Freitag in Mainz.