Archivierter Artikel vom 02.11.2016, 17:06 Uhr
Rheinland-Pfalz

Mauss-Spendenaffäre: Jusos wollen Rücktritt von CDU-Politiker Bleser

Nach der Jungen Union machen jetzt auch die Jusos Druck: Die Nachwuchsorganisation der SPD fordert den Rücktritt des CDU-Landesschatzmeisters und Bundesagrarstaatssekretärs Peter Bleser in der jüngsten Spendenaffäre um den Ex-Superagenten Werner Mauss.

Juso-Landesvize Jan Badinsky erklärte: „Herr Bleser hat als Schatzmeister der CDU die Gelder nicht im Griff und disqualifiziert sich so als parlamentarischer Staatssekretär der Bundesregierung.“ Und weiter: „Das Vertrauen in ihn ist geschädigt. Er muss von seinem Amt zurücktreten.“ Die Jusos kritisieren zudem die „schweigende CDU-Landesvorsitzenden Julia Klöckner“. Sie behandle die Aufklärungsarbeit „stiefmütterlich“.

Peter Bleser (CDU)
Peter Bleser (CDU)
Foto: dpa
Derweil schlägt die Initiative einiger JU-Kreisverbände innerhalb der CDU weiter hohe Wellen. Sie hatten lückenlose Aufklärung verlangt. Offenbar gibt es Bestrebungen, den Antragstext für den JU-Landestag zu entschärfen

Dietmar Brück