Rheinland-Pfalz

Maßnahme gegen Landarztmangel? Mediziner werden – auch ohne Spitzenabitur

Wer aus einem Dorf im Westerwald, der Eifel oder dem Hunsrück kommt, der muss bis zum nächsten Hausarzt oft weite Strecken in Kauf nehmen. Der Grund: Der klassische Landarzt stirbt aus. Viele Praxen stehen leer – und es drohen noch mehr zu verwaisen, weil Mediziner vor der Rente stehen. 39 Prozent der rheinland-pfälzischen Hausärzte sind 60 Jahre oder älter. Die rot-gelb-grüne Landesregierung setzt künftig auf ein neues Rezept, um den Ärztemangel zu bekämpfen.

Florian Schlecht Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net