Archivierter Artikel vom 17.03.2016, 19:26 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Massive Kritik: Manipulation im Prozess gegen Hells Angels?

Der Ton im Koblenzer Rockerprozess wird ruppiger: Die Anwälte der acht angeklagten Mitglieder des kürzlich verbotenen Motorradklubs Hells Angels Bonn werfen der Staatsanwaltschaft Machtmissbrauch vor, außerdem Rechtsbruch, Willkür und Einschüchterung. Oberstaatsanwalt Walter Schmengler wies all dies am elften Prozesstag zurück. Die Vorwürfe dienten der Stimmungsmache, hätten nur Stammtischniveau.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 47 weitere Artikel zum Thema