Archivierter Artikel vom 20.04.2010, 09:39 Uhr
Rheinland-Pfalz

Mainzer CDU fürchtet Strafen für Kassen-Chaos: Stichwort „illegale Parteienfinanzierung“

Zum allerletzten Termin hat die CDU-Landtagsfraktion ihre Stellungnahme zum Rechnungshofbericht mit einer Verteidigungslinie abgeliefert, die ihr hohe Strafgelder ersparen soll: Sie wird 478 000 Euro an Steuergeldern in drei Raten bis Mai 2011 zurückzahlen. Sie kann nicht belegen, dass sie diese Summe gesetzestreu für Fraktionsarbeit ausgegeben hat.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net