Archivierter Artikel vom 26.10.2010, 20:00 Uhr
Rheinland-Pfalz

Lenkt Gutland ein? Heikler Punkt doch verhandelbar

In die Affäre um das Schlosshotel kommt Bewegung. Im Innenausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags erklärte Innenminister Karl Peter Bruch (SPD), dass mit der Stadt Bad Bergzabern und dem Unternehmer und Schlosshotel-Pächter Christian Gutland über die Kaufoption gesprochen wird.

Rheinland-Pfalz – In die Affäre um das Schlosshotel kommt Bewegung. Im Innenausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags erklärte Innenminister Karl Peter Bruch (SPD), dass mit der Stadt Bad Bergzabern und dem Unternehmer und Schlosshotel-Pächter Christian Gutland über die Kaufoption gesprochen wird.

Nach einem geltenden Vertrag hat der Wormser SPD-Mann das Recht, das Nobelhotel in zehn Jahren für 1,4 Millionen Euro zu kaufen. Da die Sanierungskosten aber auf gut 6 Millionen Euro gestiegen sind, kritisierte die Opposition die Vertragskonditionen. Gutland scheint nun bereit, über den umstrittenen Kontrakt zu verhandeln.

Dietmar Brück