Archivierter Artikel vom 24.05.2016, 19:29 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Lebensqualität von MS-Patienten ist enorm gestiegen

Wenn Dr. Dieter Pöhlau, Chefarzt am DRK-Kamillus-Krankenhaus in Asbach (Kreis Neuwied) derzeit auf das Jubiläum der größten Akutklinik für Multiple-Sklerose-Patienten in Rheinland-Pfalz blickt, dann muss er auch schmunzeln: „Damals vor 50 Jahren gab es die ärztliche Empfehlung, dass MS-Patienten bei einem akuten Schub am besten unter der Leitung eines Neurologen liebevoll im Bett gepflegt werden sollten. Sie sollten sich nicht bewegen, nicht aufstehen.“ Wer damals die Diagnose MS erhielt, landete schnell im Rollstuhl.

Lesezeit: 4 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema