Archivierter Artikel vom 08.05.2019, 20:23 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Landesregierung will mit Ditib und Schura sprechen: Stehen die Islamverbände zur Verfassung?

Die Landesregierung plant neue Gespräche mit den Islamverbänden Ditib, Schura und Ahmadiyya Muslim Jamaat über die Anerkennung der Organisationen als Religionsgemeinschaften. Kulturminister Konrad Wolf (SPD) teilt in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der AfD-Landtagsfraktion mit, dass alle drei Gruppen seiner Ansicht nach auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung stehen.

Von Carsten Zillmann Lesezeit: 2 Minuten