Rheinland-Pfalz

Land und katholische Kliniken einig: „Pille danach“ erlaubt

Die katholischen Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz wollen die „Pille danach“ künftig nach einer Vergewaltigung verschreiben. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen Gesundheitsminister Alexander Schweitzer (SPD) und den Trägern der katholischen Krankenhäuser im Land.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net