Archivierter Artikel vom 22.07.2016, 20:46 Uhr
Plus
Oestrich-Winkel/Mainz

Klimawandel: Gefahr für leichten Riesling

Es war im Jahr 2003, die Trockenheit war riesig, die Hitze groß. Vom Jahrhundertjahrgang sprachen alle, doch im Keller kam für viele Winzer das böse Erwachen: Dem Riesling fehlte die Säure! Aus leichten, frischen Weißweinen wurden Alkoholbomben ohne Finesse – der Klimawandel war endgültig im Weinbau angekommen.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema