Archivierter Artikel vom 15.03.2010, 17:29 Uhr
Plus

Keine Rückkehr zur Paukschule der 50er Jahre

Mainz . Das Schweigen ist gebrochen. Fast täglich offenbaren sich erneut ehemalige Internatsschüler, von Priestern und Lehrern sexuell missbraucht worden zu sein. Der katholischen Kirche werden jahrzehntelange Kartelle des Vertuschen vorgehalten. Und die deutsche Erziehungswissenschaft sieht sich vor dem Hintergrund der Vorfälle an der hessischen Odenwaldschule Vorwürfen ausgesetzt, dass die Reformpädagogik der frühen 70er Jahren nicht nur Autorität zerstört hat – sondern auch die notwendige Distanz zwischen Lehrern und Schülern, was den sexuellen Missbrauch begünstigt habe.

Lesezeit: 4 Minuten