Archivierter Artikel vom 29.08.2015, 10:18 Uhr
Plus
Mainz

Interview: Dreyer fordert leichtere Jobmöglichkeiten für Westbalkan-Flüchtlinge

Die Zahl der Asylanträge von Menschen aus Mazedonien, Albanien, Bosnien-Herzegowina, dem Kosovo, Montenegro und Serbien wächst. Die rheinland-pfälzische Regierungschefin Dreyer will, dass deren Zuwanderung außerhalb des Asylrechts geregelt wird.

Lesezeit: 3 Minuten