Archivierter Artikel vom 12.04.2014, 17:38 Uhr
Bernkastel-Kues

In die Stiefel, fertig, los! Ministerin Lemke eröffnet Fernwanderweg Moselsteig

Den neuen Fernwanderweg Moselsteig zwischen Perl und Koblenz hat die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke am Vormittag auf dem Karlsbader Platz in Bernkastel-Kues vor gut 600 Gästen eröffnet.

Natalie Stors aus Trier nahm mit Freundinnen an der Moselsteig-Eröffnungswanderung teil. Die 26-Jährige sagt: „Wir wollten mal gucken, was der Moselsteig so kann. Der Anfang war steil, hat mir aber gut gefallen.“

Armand Ducornet (links), Vizepräsident der Europäischen Wandervereinigung, übergibt in Bernkastel-Kues eine Urkunde an Landrat Gregor Eibes, den Aufsichtsratsvorsitzenden der Mosellandtouristik. Sie bescheinigt, dass der neue Moselsteig die Kriterien eines “Leading Quality Trail – Best of Europe„ erfüllt, als sechster und längster Weg in Europa. Rechts die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke.

Markus Thiesen aus Zeltingen-Rachtig wanderte nach Eröffnung des Moselsteigs ebenfalls mit. Der 38-Jährige sagt: „Die Mosel ist einfach eine schöne Gegend, und es macht Spaß, sich sportlich zu betätigen.“

Armand Ducornet (links), Vizepräsident der Europäischen Wandervereinigung, übergibt in Bernkastel-Kues eine Urkunde an Landrat Gregor Eibes, den Aufsichtsratsvorsitzenden der Mosellandtouristik. Sie bescheinigt, dass der neue Moselsteig die Kriterien eines “Leading Quality Trail – Best of Europe„ erfüllt, als sechster und längster Weg in Europa. Rechts die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke.

Thomas Kneib aus Erden wanderte ebenfalls mit nach Zeltingen-Rachtig. Der 42-Jährige sagt: „Mir gefällt, dass es an der Mosel nun solch einen schönen Weg gibt, auf dem man alle Flecken erkunden kann.“

Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke mit dem Chef der Grünen im Kreis Bernkastel-Wittlich, Uwe Andretta.

Landrat Gregor Eibes (Bernkastel-Wittlich) lässt sich nicht lange bitten und fotografiert diese jungen und fröhlichen Wandersleute auf dem Moselsteig.

Landrat Gregor Eibes (Bernkastel-Wittlich) lässt sich nicht lange bitten und fotografiert diese jungen und fröhlichen Wandersleute auf dem Moselsteig.

Der 365 Kilometer lange Weg soll den Wandertourismus in der Region weiter ankurbeln. Im Festzelt auf dem Karlsbader Platz markierte selbstredend das obligatorische Durchtrennen eines Bandes symbolisch, dass es von nun an auf dem Moselsteig wandertouristisch so richtig vorangehen kann.

Ging es letztlich auch schon, denn an der Eröffnungswanderung, die nach Zeltingen-Rachtig führte, beteiligten sich nach Angaben der Regionalmarketing-Gesellschaft Mosellandtouristik rund 500 Wanderer, unter ihnen die Ministerin. Sie betonte in ihrer Rede, die “Verknüpfung von Wandern, Kultur und Kulinarik„ sei “das Erfolgsrezept für das Wanderland Rheinland-Pfalz„.

Lemke dankte allen beteiligten Kommunen und allen Menschen, die mitgeholfen hatten, das 680 000 Euro teure Mammutprojekt Moselsteig innerhalb von gut fünf Jahren zu verwirklichen. “Es ist super, was Sie hier machen", unterstrich sie. dad

Ein ausführlicher Bericht zur Eröffnung des Moselsteigs folgt.