Rheinland-Pfalz

Höhere Lebenserwartung und späteres Eintrittsalter: Senioren im Land bekommen immer länger Rente

Rentner in Rheinland-Pfalz kassieren im Schnitt immer länger Altersbezüge. Grund ist die gestiegene Lebenserwartung. 2018 erhielten Senioren durchschnittlich 20 Jahre lang Rente. 1960 dagegen waren diese Zahlungen noch im Schnitt nur etwa zehn Jahre lang geflossen. Das geht aus dem Geschäftsbericht 2018 der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Speyer hervor. Zugleich steigt das Lebensalter bei der ersten Rentenauszahlung: Frauen gingen 2018 durchschnittlich mit 64,5 und Männer mit 63,8 Jahren in Altersrente.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net