Archivierter Artikel vom 12.03.2020, 22:09 Uhr
Plus
Frankfurt/Westerwald

Hilmar Kopper – ein Banker wider Willen

Frankfurt. Er war stets ein Macher und Mann der klaren Worte: Hilmar Kopper zog über Jahrzehnte die Strippen an wichtigen Schaltstellen der deutschen Wirtschaft – vor allem als Chef der Deutschen Bank (1989–1997) und Chefaufseher des Autobauers Daimler (1990–2007). Dabei wollte er eigentlich gar kein Banker werden. Lieber hätte er studiert, vermutlich Physik, erinnert sich Kopper zu seinem 85. Geburtstag am heutigen Freitag.

Lesezeit: 3 Minuten