Plus

Heimische Vogelarten sind bedroht: Rauchschwalbe und Bekassine vor dem Abflug

Lesezeit: 4 Minuten

Kreis Altenkirchen – Bekassine, Braunkehlchen und Feldlerche sind immer seltener zu sehen – die Vogelwelt im Westerwald ist in den vergangenen Jahrzehnten ein gehöriges Stück ärmer geworden. Zu diesem besorgniserregenden Ergebnis kommen regionale Experten der Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie (GNOR) und des Naturschutzbunds Deutschland (Nabu) auf Grundlage langfristiger Beobachtungen.

Von unserem Redakteur Daniel Weber Zwar gibt es in jüngster Zeit auch den einen oder anderen Zuzügler, etwa die Kanada- oder die Nilgans. "Andererseits sind ungleich viele Arten verschwunden, die bei uns jahrhundertelang als Brutvögel heimisch waren, einige von ihnen in dramatisch kurzer Zeit", sagt Antonius Kunz (Nister), seit mehr als ...