Kestert

Gleis ist schon ab Samstag wieder frei: Mittelrheinstrecke nach Hangrutsch befahrbar

Sieben Wochen nach dem Hangrutsch bei Kestert (Rhein-Lahn-Kreis) können die Züge wieder rollen. Darauf hat die Deutsche Bahn in einer Mitteilung aufmerksam gemacht.

Bauteams und Fachkräfte hätten für die schnellstmögliche Reparatur und Sicherung der Strecke gesorgt. Die DB öffnet das erste Streckengleis demnach vor der bisherigen Prognose bereits am 1. Mai. Fahrgäste können ab Samstag stündlich den Nahverkehr nutzen – mit Zusatzangeboten in den Hauptverkehrszeiten. Auch die Güterzüge rollen bis auf wenige Ausnahmen über die Strecken am Rhein. Das zweite Gleis benötigt die Bahn zunächst weiter für den Abtransport des restlichen Gerölls. Ab dem 9. Mai sollen die Züge die Mittelrheinstrecke wieder komplett befahren können. Mit der Öffnung der Rheinstrecke steht auch die Bundesstraße 42 wieder durchgehend mit einer Fahrspur zur Verfügung, teilt die Bahn mit.