Archivierter Artikel vom 06.02.2018, 18:03 Uhr

Gewerkschaft: Umgang mit Polizisten verantwortungslos

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hält mehr Personal und eine bessere Bezahlung für notwendig. GdP-Landeschef Ernst Scharbach sieht das Problem, dass sich die Polizei wegen der abstrakten Bedrohungssituation auf einen Ernstfall vorbereiten muss und die Bevölkerung zugleich Bedarf an viel Polizeipräsenz hat. „Wir machen das, indem wir die Leute ausquetschen wie eine Zitrone“, sagt Scharbach.

„Die werden aus dem normalen Dienst herausgerissen, weil auch die Bereitschaftspolizei nicht in der Lage ist, diese Veranstaltungen in dieser Anzahl abzudecken.“ Damit würden viele Überstunden angehäuft. Den Umgang mit den Polizisten nannte er verantwortungslos.