Rheinland-Pfalz

Gewalt gegen Polizei wächst im Land: 1229 Fälle bis September registriert

Obwohl die Kriminalität auf den Straßen in der Corona-Krise sinkt, steigt die Gewalt gegen Beamte in Rheinland-Pfalz an. Die Landesregierung sprach am Dienstag davon, dass es von Januar bis September landesweit 1229 Fälle von Gewalt gegen Polizisten gegeben hat, wo es im gleichen Zeitraum des Vorjahres 1189 waren. Allein die Zahl der Bedrohungen ist von 92 auf 111 gestiegen, die der Widerstände von 593 auf 639. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sagte: „Die Menschen, die dafür sorgen, die Corona-Regeln zu kontrollieren, sind Opfer von Respektlosigkeiten geworden. Ich werde mich nie mit der Verrohung in der Gesellschaft abfinden. Es lohnt sich, Gegenmittel wie Freundlichkeit und eine klare Haltung dagegenzusetzen.“

Florian Schlecht Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net