Dernbach/Zell

Geschäftsführer Sunderhaus im Interview: So will ViaSalus wieder Gewinn machen

Von der insolventen ViaSalus GmbH gibt es nach Monaten des Bangens wieder gute Nachrichten: Am Dienstag hat die Gläubigerversammlung dem Sanierungskonzept der Eigenverwaltung der Klinik- und Seniorenheimgruppe mit Sitz in Dernbach (Westerwaldkreis) zugestimmt. Zum Konzept gehört auch der Einstieg der Alexianer, eines der bundesweit größten katholischen Sozial- und Gesundheitsunternehmen, die 10 Prozent der Gesellschaftsanteile übernehmen und Schulden in Millionenhöhe begleichen wollen. Im Gespräch mit unserer Zeitung erläutert ViaSalus-Geschäftsführer Manfred Sunderhaus, wie es an den Standorten in Dernbach und Zell weitergeht und was die Alexianer vorhaben:

Stephanie Kühr/Christian Kunst Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net