Archivierter Artikel vom 30.11.2016, 18:59 Uhr
Plus
Mainz

Gebete, Lieder und Schweigen für Syrien

Mit stillem Innehalten, Gebeten und Friedensliedern haben Menschen in Rheinland-Pfalz am Mittwoch der Opfer von Krieg und Gewalt in Syrien gedacht. „Wir dürfen nicht wegschauen – wenigstens das sind wir den Opfern von Krieg und Gewalt schuldig“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) nach einer Schweigeminute in der Gedenkstätte der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Kirche St. Christoph in Mainz.

+ 1 weiterer Artikel zum Thema