Archivierter Artikel vom 20.01.2011, 18:22 Uhr
Koblenz

Gabriele Podzun: Gemeinsame Fahrten im Dienstwagen wegen Arbeitsbelastung alternativlos

In der IHK-Affäre hat sich jetzt die Frau von Ex-Hauptgeschäftsführer Podzun zu Wort gemeldet. Sie wehrt sich gegen Vorwürfe aus dem Bericht der Wirtschaftsprüfer.

In der IHK-Affäre hat sich jetzt die Frau des ehemaligen Hauptgeschäftsführers Hans-Jürgen Podzun zu Wort gemeldet:

In einem Brief an die Mitglieder der IHK-Vollversammlung wehrt sie sich gegen die Vorwürfe, die sich aus einem Bericht der Wirtschaftsprüfer von RölfsPartner gegen sie ergeben.

Sie rechtfertigt darin unter anderem, dass sie öfter mit ihrem Mann im Dienstwagen gefahren wurde – auch privat. Das sei durch die Arbeitsbelastung ihres Mannes nicht anders möglich gewesen.

Hier der Brief von Gabriele Podzun an die IHK-Vollversammlung im Wortlaut