Rheinland-Pfalz

Frostige Zeiten für die Winzer

Kräftiger Frost in der Nacht zum Mittwoch hat den Weinreben in rheinland-pfälzischen Anbaugebieten zugesetzt. Landwirtschaftskammerpräsident Norbert Schindler beziffert die Schäden auf 20 bis 35 Prozent. In Rheinhessen und in der Pfalz erfroren auf großen Flächen die Knospen. In Tälern und Niederungen hatten sich sogenannte Kaltluftseen gebildet, die Temperaturen um die minus fünf Grad mit sich brachten.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net