Plus
Bad Sobernheim

Freilichtmuseum Bad Sobernheim: Spürhunde schnüffeln möglichem „Feuerteufel“ nach

Hans-Peter Weber mit seinem deutschen Schäferhund Dago, der "Interesse zeigte" und eine mögliche Stelle fand, an der womöglich Brandbeschleuniger eingesetzt worden ist.
Hans-Peter Weber mit seinem deutschen Schäferhund Dago, der "Interesse zeigte" und eine mögliche Stelle fand, an der womöglich Brandbeschleuniger eingesetzt worden ist. Foto: Armin Seibert

Mit sieben Brandmittelspürhunden untersuchten Spezailisten der Dienststundeausbildungsstelle Enkenbach-Alsenborn am Donnerstag die Brandstelle im Bad Sobernheimer Freilichtmuseum.

Lesezeit: 2 Minuten
Bad Sobernheim. Mit sieben Brandmittelspürhunden untersuchten Spezailisten der Dienststundeausbildungsstelle Enkenbach-Alsenborn am Donnerstag die Brandstelle im Bad Sobernheimer Freilichtmuseum. Dort, wo in der Nacht zum Dienstag zwölf Bausätze historischer Fachwerkhäuser aus ganz Rheinland-Pfalz abgebrannt sind, vermutet die Polizei Brandstiftung und wollte das ...