Plus

Fluglärmkommission sieht sich durch EU-Gericht bestätigt

Luxemburg/Frankfurt – Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Staaten Grenzwerte für den Lärmpegel am Boden festlegen dürfen. Möglich sind auch Geldbußen gegen Fluggesellschaften, die diese Limits überschreiten.

Lesezeit: 2 Minuten
Luxemburg/Frankfurt - Der Vorsitzende der Frankfurter Fluglärmkommission, Thomas Jühe, sieht sich nach einem EU-Urteil in seiner Forderung nach Lärmobergrenzen bestätigt. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschied am Donnerstag, dass Staaten Grenzwerte für den Lärmpegel am Boden festlegen dürfen (Rechtssache C-120/10). Auch Geldbußen gegen Fluggesellschaften seien möglich, die diese Limits überschreiten. ...