Archivierter Artikel vom 20.12.2017, 07:30 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Filialschließungen: Der Weg zum Bankschalter wird im Land länger

Der Weg zum Bankschalter oder Geldautomaten wird für viele Rheinland-Pfälzer immer länger. Denn auch die Sparkassen und Genossenschaftsbanken schließen inzwischen landesweit Filialen in der Fläche. Die große Sparkasse Koblenz, die bereits im Herbst 2015 immerhin zehn Geschäftsstellen geschlossen hatte und sich weiter für wirtschaftlich gesund hält, macht 2018 in weiteren sieben Orten ihre Filialen dicht. Immerhin bleiben dort die Selbstbedienungsgeräte, um Bargeld zu holen oder Überweisungen zu veranlassen. Dies musste andernorts erst mit Unterschriftenaktionen erkämpft werden.

Von Ursula Samary Lesezeit: 2 Minuten