Rheinland-Pfalz

Familienministerium fordert: Kinder sollen eigene Grundrechte bekommen

Grundrechte gelten für alle – unabhängig vom Alter. Trotzdem sollen für Kinder nun eigene Rechte im Grundgesetz festgeschrieben werden. Darauf drängt das rheinland-pfälzische Familienministerium von Anne Spiegel (Grüne) nach den Beratungen einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe, die Anfang September ihren Abschlussbericht vorlegen will. Warum? „Bestehende Kinderrechte werden in der Verwaltungspraxis in Deutschland oft nicht angewendet“, sagt der Frankfurter Verfassungsrechtler Philipp Donath. „Eine Verfassungsänderung würde dem entgegenwirken.“

Carsten Zillmann Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net