Archivierter Artikel vom 05.04.2014, 11:47 Uhr

Fahrer kommt von Straße ab: Zwei 19-Jährige sterben

Trier – Bei einem Autounfall in der Nähe von Trier sind zwei Menschen ums Leben gekommen, drei weitere Insassen des Wagens wurden schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei war das Auto eines 18-Jährigen von der Landstraße Richtung Herforst abgekommen und ins Schleudern geraten, bevor es abseits der Fahrbahn gegen einen Baum prallte.

Symbolfoto
Symbolfoto

Trier – Bei einem Autounfall in der Nähe von Trier sind zwei Menschen ums Leben gekommen, drei weitere Insassen des Wagens wurden schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei war das Auto eines 18-Jährigen von der Landstraße Richtung Herforst abgekommen und ins Schleudern geraten, bevor es abseits der Fahrbahn gegen einen Baum prallte.

Die fünf eingeklemmten Insassen mussten von der Feuerwehr aus den Trümmern befreit werden, allerdings kam diese Hilfe zu spät für zwei 19-Jährige. Während der eine noch am Unfallort starb, erlag der andere im Krankenhaus seinen Verletzungen. Der 18-Jährige am Steuer und zwei 22 Jahre alte Mitfahrer wurden schwer verletzt.

Ein Gutachter soll den Grund für den Unfall ermitteln. Zunächst ging die Polizei davon aus, dass das Auto nach einem riskanten Überholmanöver zu schnell unterwegs war. volksfreund.de meldet, dass das Unfallauto vor dem Unfall zwei andere Fahrzeuge überholt hatte.