Plus
Rheinland-Pfalz

EU-Reformpläne zu Pflanzenschutz: Weinbaupräsident spricht von Enteignung

Der von der EU-Kommission vorgelegte Verordnungsentwurf zur nachhaltigen Verwendung von Pflanzenschutzmitteln macht den Winzern im Land große Sorgen. Vorgesehen ist darin nicht nur die Reduktion von chemischen Pflanzenschutzmitteln um 50 Prozent bis 2030 – in sogenannten „empfindlichen Gebieten“ sollen Pestizide komplett verboten werden.

Von Cordula Sailer
Lesezeit: 7 Minuten
Archivierter Artikel vom 24.11.2022, 16:00 Uhr