Archivierter Artikel vom 24.05.2010, 19:01 Uhr
Winningen

Erneuter Flugzeugunfall: Segelflugzeug stürzt beim Start in die Tiefe

Beim Start am Winninger Flughafen ist ein Segelflugzeug am Montagnachmittag wegen einer Böe zur Seite gekippt und aus etwa zehn Metern in die Tiefe gestürzt.

Aus rund zehn Metern Höhe stürzte das Segelflugzeug wegen einer Böe kurz nach dem Start ab.
Aus rund zehn Metern Höhe stürzte das Segelflugzeug wegen einer Böe kurz nach dem Start ab.
Foto: Walz

Winningen – Beim Start am Winninger Flughafen ist ein Segelflugzeug am Montagnachmittag wegen einer Böe zur Seite gekippt und aus etwa zehn Metern in die Tiefe gestürzt.

Augenzeugen gingen davon aus, dass die Pilotin nur noch tot geborgen werden könnte. Doch die versierte Fliegerin aus dem Kreis Mayen-Koblenz wurde wie durch ein Wunder nicht lebensgefährlich verletzt. Der Unfall war schon der zweite innerhalb von drei Tagen: Am Freitagnachmittag war ein Motorsegler unmittelbar nach dem Start in Winningen auf eine Wiese bei Koblenz-Güls gestürzt.

Mehr zu dem Absturz lesen Sie am Dienstag in der Koblenzer Ausgabe der Rhein-Zeitung.