Rheinland-Pfalz

Eindringliche Worte bei der Gedenkveranstaltung: Verfolgung Homosexueller war bitteres Unrecht

Erstmals hat der Landtag die Verfolgung Homosexueller während der NS-Zeit – und auch nach 1945 – in den Mittelpunkt der zentralen rheinland-pfälzischen Gedenkveranstaltung für die Opfer der NS-Diktatur gestellt. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) entschuldigte sich für die strafrechtliche Verfolgung Homosexueller nach 1945. „Die fortgesetzte Kriminalisierung und strafrechtliche Verfolgung homosexueller Männer auch in Rheinland-Pfalz war bitteres Unrecht“, sagte Dreyer in der Gedenkstätte KZ Osthofen am Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net