Archivierter Artikel vom 30.09.2011, 09:50 Uhr
Koblenz

Drogenkuriere wollten Spürhund austricksen – vergeblich

Arnie hat es drauf: Mit einer stinkenden Flüssigkeit wollten zwei Drogenkuriere den Spürhund auf die falsche Fährte locken. Arnie war schlauer.

Koblenz – Spürhund Arnie hat sich nicht austricksen lassen: Obwohl sie ihr Rauschgift mit einer stinkenden und klebrigen Flüssigkeit getränkt hatten, sind zwei Drogenkuriere im Raum Koblenz aufgeflogen.

Die Ermittler fassten sie bei einer Verkehrskontrolle, wie das Hauptzollamt Koblenz am Donnerstag mitteilte. Die Männer hatten mehr als acht Kilogramm Amphetamin und rund 40 Gramm Marihuana in einem Wert von mehr als 80.000 Euro dabei. Die Drogen waren in einer Lautsprecherbox im Kofferraum versteckt. Die Verdächtigen sitzen in Untersuchungshaft. dpa