Archivierter Artikel vom 02.12.2020, 20:00 Uhr
Trier

Diskussion nach Amok-Fahrt von Trier: Freiheit oder Sicherheit?

Wäre es ein normales Jahr, dann hätten sie auch in der Trierer Innenstadt gestanden: überdimensionierte Poller aus Beton, manche von ihnen hübsch verpackt als Weihnachtsgeschenke. Seit dem Anschlag vom Berliner Breitscheidplatz werden so Weihnachtsmärkte in größeren deutschen Städten geschützt. Doch kein Weihnachtsmarkt, keine Poller. Dafür aber eine Diskussion: Hätte sich die Amokfahrt in der Moselstadt verhindern lassen? In der Politik wird nun über mögliche Konsequenzen debattiert. Darüber schwebt auch die Frage: Wie viel Freiheit wollen wir für unsere Sicherheit opfern?

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net