Archivierter Artikel vom 04.12.2016, 19:50 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Die Gewalt hinter Gittern nimmt zu: Strafvollzugsbedienstete nicht mehr sicher vor Angriffen

Trotz Gitter und Kampftraining fühlen sich viele Justizbeamte in den zehn teils überfüllten Gefängnissen des Landes nicht mehr sicher: Sie leiden unter körperlichen Angriffen, aber auch unsichtbare Drogen machen ihnen zu schaffen – wie drei Beamte in Diez bereits leidvoll erfuhren. Deshalb schlägt Winfried Conrad, Landesvorsitzender des Bundes der Strafvollzugsbediensteten, Alarm.

Lesezeit: 4 Minuten