Archivierter Artikel vom 06.11.2014, 21:48 Uhr
Burg Sooneck

Die Burgenblogger und die Jury: Impressionen von Burg Sonneck

Sie hatten inspirierende Ideen mitgebracht und sie warteten in den beiden Räumen, die sie gerne für sechs Monate beziehen möchten: Eindrücke vom Treffen der verbliebenen zehn Kandidaten für die Stelle des Burgenbloggers mit der Jury.

Zunächst war die Entscheidung für den gleichen Tag geplant. Doch nach mehr als zwölf Stunden in der Burgschänke und zehn Gesprächen mit den fünf Frauen und fünf Männern, die Burgenblogger werden wollen, vertagte sich die Jury: Am Montag, wird die Entscheidung verkündet, Rainer Zeimentz, Vorstand der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V., wird die Bewerber vorher benachrichtigen. Er saß mit Thomas Metz, Generaldirektor Generaldirektion Kulturelles Erbe, RZ-Chefredakteur Christian Lindner und Burgverwalter Klaus Collerius in der Jury. Lindner fasste zusammen: „Die Bewerber in der Endauswahl haben uns tief beeindruckt. Respekt!“ Weiter und noch mehr müsse es Ziel sein, über den Burgenblogger hinaus auch andere Bewerber weiter einzubinden.

Impressionen von dem Tag:

Quelle: YouTube (erweiteter Datenschutzmodus)