Rheinland-Pfalz

Die AOK senkt den Zusatzbeitrag: Versicherte zahlen künftig weniger

Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland senkt ihren Zusatzbeitrag von 1,1 auf 1,0 Prozent. Die 1,2 Millionen Versicherten der größten Kasse in Rheinland-Pfalz zahlen damit ab 2018 statt 8,4 nur noch 8,3 Prozent ihres Bruttoeinkommens für Gesundheit, die Arbeitgeber weiter 7,3 Prozent.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Foto: dpa

Der Gesamtbeitrag sinkt so von 15,7 auf 15,6 Prozent des Bruttoeinkommens. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hatte den durchschnittlichen Zusatzbeitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für 2018 bereits im Oktober auf 1,0 Prozent festgelegt. An diesem Durchschnittswert orientiert sich jetzt auch die AOK.