Archivierter Artikel vom 22.10.2018, 16:31 Uhr
Plus
Duisburg

Der Rhein bleibt vorläufig auf Rekordtiefstand – stürmische Zeiten

Der Wasserstand des Rheins ist auf einem Rekordtiefstwert – und das bleibt auch erstmal so. „Die Pegelstände werden sich auf dem derzeitigen Level halten“, sagte Jan Böhme, der Hydrologe des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Duisburg-Rhein, am Montag. Zwar sei für diese Woche gebietsweise Regen zu erwarten, sodass der Wasserstand zwischendurch mal um zwei bis drei Zentimeter steigen könne.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema