Rheinland-Pfalz

Der Inspekteur des Heeres im Interview: Bundeswehr nicht „auf Schnipp“ einsatzbereit

Mit rund 20.000 Soldaten war Koblenz einst größte Garnison Deutschlands. Das entspricht heute nur noch einem Drittel des deutschen Heeres. Über die Neuausrichtung der Bundeswehr, den Zustand der Ausrüstung, den besonderen Corona-Einsatz und die Aufarbeitung rechtsextremer Auswüchse im Kommando Spezialkräfte (KSK) sprachen wir mit Generalleutnant Alfons Mais, Inspekteur des Heeres.

Peter Burger/Dirk Eberz Lesezeit: 10 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net