Archivierter Artikel vom 26.02.2021, 06:00 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Debeka-Chef Thomas Brahm im Interview: „Die Welt hat sich auf den Kopf gestellt“

Thomas Brahm sitzt im Homeoffice, als er die Fragen unserer Zeitung beantwortet. Der Chef der Koblenzer Debeka freut sich, dass der Boden unter seinen Füßen heute nicht vibriert. Denn während des Interviews stemmt sein Sohn nebenan an diesem Morgen keine Gewichte. Brahms Söhne sind zu Hause, seine Frau, deren Koblenzer Geschäft geschlossen ist, ebenfalls. „Ich kenne die Härten der Corona-Krise“, sagt Brahm. Im Interview berichtet der 57-Jährige, mit welchen Erschütterungen die Debeka in der Pandemie zu kämpfen hat:

Von Christian Kunst Lesezeit: 8 Minuten
+ 4218 weitere Artikel zum Thema